Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

namens der CDU-Fraktion bitten wir um Überprüfung, in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen, wie hoch die tatsächlichen Unfallzahlen an oben genannten Verkehrsknotenpunkten und Einmündungen sind. Des Weiteren bitten wir um Überprüfung welche Maßnahmen ergriffen werden können, um diese Stellen zu entschärfen.

Begründung:

Aus Sicht der CDU-Fraktion ist die Situation an oben genannten Verkehrsknotenpunkten als sehr gefährlich anzusehen. Mit dem Auto ist der Umgang mit dem erhöhten Verkehrsaufkommen schon schwer beherrschbar, als Radfahrer oder Fußgänger schlichtweg lebensgefährlich. Speziell zu Stoßzeiten oder am Samstagsvormittag kommt es an der Ecke Zum Bauhof/Auf dem Hochstück immer wieder zu Gefahren die eine Querung durch Fußgänger oder Fahrradfahrer kaum zulassen.
Eine weitere Gefahrenquelle ist die Situation, dass es bei einem Einkauf in der Nettofiliale erlaubt ist, beim Verlassen des Parkraumes geradeaus in die Straße Auf dem Hochstück zu fahren. Durch die hohe Verkehrsdichte in Verbindung mit dem kombinierten Fahrrad- und Fußweg ein für alle Verkehrsteilnehmer gefährliches und schwieriges Unterfangen. Wir sind der Auffassung, dass hier dringend Abhilfe geschaffen werden muss.

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Godde
Ratsfrau
  Reinhard Piwek
Ratsherr 
  Winfried Kunert
Ratsherr

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

namens der CDU Fraktion stellen wir den Antrag, dem JAEB Herten jährlich ein eigenes Finanzbudget zur Verfügung zu stellen und dies im Rahmen der kommenden Haushaltsverhandlungen mit zu berücksichtigen.

Begründung:

Der Stadtjugendamtselternbeirat ist ein im § 9b KiBiz vorgesehenes Gremium, das von den örtlichen Trägern der Jugendhilfe zu unterstützen ist.

Der JAEB bildet das Forum der Interessenvertretung der städtischen oder bezirklichen Elternschaft, in dem Elternvertreter der Einrichtungen Ihre Belange diskutieren und ihre Interessen gegenüber den Trägern der Jugendhilfe vertreten.

Die Aufgaben sind vielfältig und erfordern ein hohes ehrenamtliches Engagement der Vertreter. Als Beispiel seien hier die Unterstützung der Elternmitwirkung in den Kitas und die Mitwirkung in Gremien des Jugendhilfegesetzes genannt.

Mangels gesetzlicher Regelungen ist die finanzielle Ausstattung des JAEB leider nicht geklärt.

Jedoch können diese Aufgaben nicht ohne finanziellen Aufwand durchgeführt werden, seien es Fahrtkosten zu Informationsveranstaltungen, der Unterhalt einer Homepage, die Durchführung eigener Informationsveranstaltungen, etc. 

Dieses freiwillige, ehrenamtliche Engagement der Beteiligten sollte nicht unter einer finanziellen Belastung leiden, da gerade für die künftigen Aufgaben im Kinder- und Jugendhilfebereich das Wissen und das Meinungsbild der Eltern sowie deren Unterstützung von enormer Bedeutung sind.

Nach unseren Informationen liegt der derzeitige Finanzierungsbedarf bei etwa 1.500 € im Jahr und sollte dem JAEB Herten jährlich im Rahmen eines vereinfachten Verwendungsnachweises zur Verfügung gestellt werden.

Silvia Godde
Ratsfrau
  Michael Vaupel
Ratsherr 
   

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die CDU-Fraktion beantragt, die Verwaltung möge prüfen, an welchen Grundschulen prinzipiell die Einrichtung von Elternhaltestellen realisierbar wäre und welche Kosten dies verursachen würde. In diesem Zusammenhang ist ebenfalls zu prüfen, inwieweit die Möglichkeit besteht, Fördergelder dafür zu erhalten.

Begründung:

Viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule. Angehalten wird dann oft an ungeeigneten Stellen, so dass es zu einer Gefährdung anderer sowie auch der eigenen Kinder kommt. Laut ADAC ist die Hauptursache für diese Hol- und Bringverkehre der aus Sicht der Eltern als unsicher empfundene Schulweg. Eine mögliche Lösung stellen Elternhaltestellen dar, die in einigem Abstand zur Schule errichtet werden und den Hol- und Bringverkehr der Eltern vor der Schule entzerren. In unseren Nachbarstädten Marl und Castrop-Rauxel konnten damit bereits seit einigen Jahren gute Erfahrungen gesammelt werden und auch die Stadt Waltrop hat im vergangenen Monat eine solche Haltestelle eingerichtet.
Die CDU-Fraktion ist der Auffassung, dass die Stadt Herten diesen guten Beispielen folgen sollte, um einen sicheren Schulweg zu gewährleisten.

Mit freundlichen Grüßen

Holger Lenz
Ratsherr 

                                    Silvia Godde
Ratsfrau 
     

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

im Namen der CDU-Fraktion bitten wir die Verwaltung zum Andenken an Rudi Assauer eine Straße im Hertener Stadtgebiet nach ihm zu benennen. Die Verwaltung wird gebeten im Vorfeld mit der Familie von Rudi Assauer abzustimmen, ob das auch von Seiten der Familie gewünscht wird und bittet dem Rat dann entsprechende Möglichkeiten zur Benennung anzubieten.

Begründung:

Da Herrn Assauer zu Lebzeiten eine Ehrenbürgerschaft in einem unrühmlichen Prozess verweigert wurde, wäre es aus unserer Sicht nunmehr ein adäquates Zeichen der Wiedergutmachung in seiner Geburtsstadt eine Straße nach ihm zu benennen.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Grave
Fraktionsvorsitzender

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

Bezug nehmend auf die Darstellung der Hertener Allgemeinen Zeitung zur Planung einer Umgehungsstraße zwischen Herten und Marl bittet die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Herten folgenden Punkt in die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses aufzunehmen:

Sachverhaltsdarstellung  zum geplanten Bau einer Umgehungsstraße zwischen Herten und Marl

Begründung:

Aus Sicht der CDU-Fraktion ist dies für die Stadt Herten ein relevantes Thema. Wie der Presse zu entnehmen ist, wurde dem Verkehrsausschuss des Landes bereits im November 2018 ein entsprechendes Landesplanungsprogramm vorgelegt. Da diese Maßnahme auch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Herten betrifft, sieht es die CDU-Fraktion als dringend geboten, die Planungen nicht allein unserer Nachbarstadt Marl zu überlassen!

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Grave
Fraktionsvorsitzender

 

 

Folgen Sie uns auf auf Facebook

Kalendar

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Termine

Keine anstehende Veranstaltung

Wahlprogramm der CDU Herten