Antrag gem. § 14 GeschO /Aufbau einer strukturierten Sozialraumanalyse

verffentlicht: 28.09.2015
Erstellt: Sonntag, 27. September 2015 22:00
Veröffentlicht: Montag, 28. September 2015 07:00

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

namens der CDU Fraktion bitte ich um den Aufbau einer strukturierten und ortsteilbezogenen Sozialraumanalyse, die als Grundlage für die künftige Sozialplanung im Stadtgebiet dient. In diesem Zusammenhang bitte ich um Überprüfung, ob das von der Bertelsmann-Stiftung kostenlos zur Verfügung gestellte Computerprogramm KECK, für diese Aufgabe genutzt werden kann.

Begründung:

Ein großer Teil der kommunalen Finanzen wird durch Sozialausgaben bestimmt. Für die zukünftige Entwicklung der Sozialplanung ist nicht nur die Erfassung von spezifischen Daten von Bedeutung sondern auch welche Rückschlüsse diese Daten zu den Entwicklungen aufzeigen. Ein bloßes Verwalten von Daten, wie es der Sozialbericht der Stadt Herten vorsieht, ist kein Lösungsansatz und kann auf diesem Wege eine negative Entwicklung nicht aufhalten. Für eine zielführende Sozialplanung ist der Aufbau von Standards und das Festlegen von Indikatoren wichtig, um frühzeitig Veränderungen und Entwicklungen auch in den einzelnen Ortsteilen festzustellen, Fehlentwicklungen entgegenzusteuern, Schieflagen zu beseitigen und ein Prüfinstrument zu haben, ob eine Investition, die gewünschte Wirkung zeigt.

Mit freundlichen Grüßen

   
Silvia Godde Ratsfrau