Antrag gem. § 14 GeschO /Anbindung Zechengelände Westerholt an die Bahnhofstraße

verffentlicht: 22.09.2014
Erstellt: Sonntag, 21. September 2014 22:00
Veröffentlicht: Montag, 22. September 2014 07:08

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,    

namens der CDU Fraktion beantragen wir die Prüfung einer direkten Anbindung des ehemaligen Zechengeländes Westerholt an die Bahnhofstraße.

 

Begründung:

Im Rahmen des IIHK Herten-Westerholt und Gelsenkirchen-Hassel wird die Fläche der ehemaligen Zeche Westerholt einer neuen Nutzungsstruktur zugeführt. Die Schaffung einer beschäftigungswirksamen Folgenutzung steht hier im Mittelpunkt der Bemühungen. Darüber hinaus besteht ein Handlungsfeld im IIHK in der Sicherung und Stärkung des Nahversorgungszentrums Westerholt. Die Bahnhofstraße stellt für die Bevölkerung einen wichtigen Baustein für die Nahversorgung da. Um den Standort Bahnhofstraße zukunftssicher zu erhalten, zu stärken und auszubauen sehen wir die Anbindung des Zechengeländes an die Bahnhofstraße als Notwendigkeit. Kurze Wege und zusätzliche neue Parkmöglichkeiten eröffnen für die ansässige Kaufmannschaft neue Kundenpotenziale, ebenso gewinnt die neu zu entwickelnde Fläche durch eine direkte Bindung an den Einzelhandel an Attraktivität.  

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Godde Ratsfrau
Winfried Kunert Ratsherr