Anfrage gem. § 15 GeschO / „Rodung der Wallbepflanzung –Tiergartenstraße“ - jetzt mit Antwort der Verwaltung

verffentlicht: 21.01.2019
Erstellt: Montag, 21. Januar 2019 11:56
Veröffentlicht: Montag, 21. Januar 2019 12:30

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

mit Entsetzen und großer Verwunderung hat die CDU-Fraktion Kenntnis von den Rodungsarbeiten an der Wallanlage Tiergartenstraße genommen. Für uns sind diese, augenscheinlich radikalen Maßnahmen, nicht nachvollziehbar und gerade im Hinblick auf Natur- und Tierschutz mehr als kontraproduktiv zu sehen. Auch wurde im Vorfeld den Mitgliedern des Rates der Stadt Herten nicht kommuniziert, welche Gründe für diesen Schritt vorliegen. Ich bitte daher im Namen der CDU-Fraktion um die Beantwortung nachfolgender Fragen:

  1. Aus welchem Grund waren die Fällung des Baumbestandes und der teilweise radikale Rückschnitt der Sträucher notwendig?
  2. Wurden die Anwohner, deren Gärten an die Wallanlage grenzen, über diese Maßnahme informiert?
  3. Wenn nein, warum ist dies nicht erfolgt?
  4. Die Wallanlage dient als Sicht- und Lärmschutz zum Industriegebiet. Welche Ersatzlösung strebt die Stadt an? Wird es eine Aufforstung in gleicher Weise geben?
  5. Warum wurde die Politik über eine so gravierende Maßnahme nicht informiert?
  6. Hat die Verwaltung weitere ähnliche Maßnahmen im Stadtgebiet geplant? Wenn ja, wo und wann und aus welchem Grund sollen diese stattfinden?

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Godde
Ratsfrau

 

Antwort der Verwaltung