Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

namens der CDU-Fraktion bitten wir um Überprüfung, in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen, wie hoch die tatsächlichen Unfallzahlen an oben genannten Verkehrsknotenpunkten und Einmündungen sind. Des Weiteren bitten wir um Überprüfung welche Maßnahmen ergriffen werden können, um diese Stellen zu entschärfen.

Begründung:

Aus Sicht der CDU-Fraktion ist die Situation an oben genannten Verkehrsknotenpunkten als sehr gefährlich anzusehen. Mit dem Auto ist der Umgang mit dem erhöhten Verkehrsaufkommen schon schwer beherrschbar, als Radfahrer oder Fußgänger schlichtweg lebensgefährlich. Speziell zu Stoßzeiten oder am Samstagsvormittag kommt es an der Ecke Zum Bauhof/Auf dem Hochstück immer wieder zu Gefahren die eine Querung durch Fußgänger oder Fahrradfahrer kaum zulassen.
Eine weitere Gefahrenquelle ist die Situation, dass es bei einem Einkauf in der Nettofiliale erlaubt ist, beim Verlassen des Parkraumes geradeaus in die Straße Auf dem Hochstück zu fahren. Durch die hohe Verkehrsdichte in Verbindung mit dem kombinierten Fahrrad- und Fußweg ein für alle Verkehrsteilnehmer gefährliches und schwieriges Unterfangen. Wir sind der Auffassung, dass hier dringend Abhilfe geschaffen werden muss.

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Godde
Ratsfrau
  Reinhard Piwek
Ratsherr 
  Winfried Kunert
Ratsherr

 

 

Folgen Sie uns auf auf Facebook

Kalendar

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Termine

Keine anstehende Veranstaltung

Wahlprogramm der CDU Herten